9PM-Records

Nach zu langer Zeit mit den besten Absichten und geschmackssicheren Veröffentlichungen an der Unterseite der Oberfläche gekratzt. Immer wieder etwas bewegt, die Mechanismen mit wachsendem Unwohlsein beobachtet und schlussendlich die Entscheidung getroffen dahin zu gehen wo Kultur passiert. Auf der Strasse. In den Clubs. Word of mouth. Geheimtip als Philosophie, Underground-Networking, eine Loge von Gleichgesinnten. Sympathisches
Querulantentum auf höchstem Niveau. Bisher u.a. Geoff Berner (CND), Church Of The Blue Nun (FIN/NL/D), Mäkkelä (FIN), Desert Planet, (FIN), Gaffers (D), Aavikko (FIN), und jetzt Janne Westerlund (FIN).
Wohnhaft im Kioski Plattenladen in Fürth.

http://www.9pm-records.de
http://www.twitter.com/9pm_Records

Alternative Kultur Nürnberg e.V.

 

Im Juli 2002 wurde der Verein “Alternative Kultur Nürnberg e. V.” gegründet. Das Ziel des AKN ist die Schaffung eines selbstorganisierten, städtisch unabhängigen Kulturzentrums in dem JedeR unabhängig von Herkunft und sozialem Stand ihre/seine Freizeit gestalten kann, ohne Konsumzwang ausgesetzt zu sein.

http://alternativekultur.wordpress.com

Armin Seubold

Der Armin organisiert immer wieder mal Konzerte von Bands die ihm gefallen oder die er gerne unterstützen möchte. Unter anderen hat er sich auch sehr für Bands aus der Region interessiert und schon einige Releases mit Bands auf die Beine gestellt. Dies alles macht er größtenteils ehrenamtlich und auf selbstständiger Basis. Momentan hat er sich etwas zurück gezogen, aber er wird weiterhin der Musikszene Nürnberg treu bleiben.

Avantpop

 

 

Wundervolles ist wundervoll.

Avantpop ist Künstlerkollektiv, Label und Bookingagentur für Musik und Kunst. Ansässig in Nürnberg und Hamburg. Offen für Pop und all seine entferntesten Sinne. In stetig unregelmäßigen Abständen werden Kunstwerke in Vinyl, Plastik, Papier, Wort und Ton veröffentlicht und kleine charmante Spektakel veranstaltet, um diese und deren Künstler zu feiern.

http://www.avant-pop.de

Badstraße Acht

In den Räumen einer ehemaligen Lehrwerkstatt direkt an der Fürther Rednitz befindet sich der Kulturort Badstraße 8. Seit 2005 finden auf dem Gelände des ehemaligen Fürther Flussbads regelmäßig Ausstellungen, Konzerte und Lesungen statt. Seit 2010 ist das Café im Badehaus für Besucher geöffnet. 
Veranstaltungshighlight ist das jährlich stattfindende Badesaison Kultifest, das der Verein in Zusammenarbeit mit dem finnischen Plattenladen Kioski organisiert. 2013 findet das Festival am 07. und 08.09.2013 statt. Für die Verstärker konnten wir Nick & June gewinnen, die 2012 das Badesaison Kultifest eröffneten.

http://www.badstrasse8.de 

Bekassine Records

Bekassine Records – das soll eine Plattenfirma im urtypischen Sinne sein.
Produktion, Studioaufnahmen, Konzert - Booking und Pressearbeit unter einem Dach formen eine einheitliche, dabei nicht zwangsläufig genrebehaftete Ästhetik, die den Musikfreunden unserer Zeit als Erkennungsmerkmal und Filter dienen möchte. Den Künstlern gegenüber wird hier eine liebevolle Betreuung geboten, die über gelegentliche Zusammenarbeit hinauswächst. Das Ziel einer jeden Produktion ist es den Kern der musikalischen Kreationen ausfindig zu machen, authentisch aufzubereiten und dann zu präsentieren.

Die Bekassine freut sich auf alles und jeden der kommt und lädt herzlich zur Labelpräsentation ein!

http://www.bekassinerecords.de

Bernsteinzimmer

 

Die Galerie ‘Bernsteinzimmer, Verein zur Förderung der schönen Künste’ gibt es seit 1997. Mit Mut zum Ausgefallenen inszenieren sie poetische Interventionen, Kunst ohne Bremse und Licht, Konversation bei lauter Musik im schrägen Licht einer entrückten Zeit. Die Bilder, die wir an die Wände hängen, die Musiker, die hier auftreten dürfen, die Schriftsteller, die bei uns lesen, müssen die Besten sein – darunter tun wir es nicht.

Ihr findet uns. Einhundertprozent aus purer Mühe.
Das Grundthema steht fest: A-A-A-C: Arbeit, Arbeit, Arbeit, Chutzpewurst.
In Nachbarschaft zum Kunst & Kurhaus Katana, die lautstark eine Plattform für kreative Äußerungen bereitstellen werden.

http://www.galerie-bernsteinzimmer.de

Beste Unterhaltung / Nordic Notes

 

 
Beste! Unterhaltung (since 2008)ist ein Tonträgerlabel, Musikverlag und eine Bookingagentur.
Darunter gibt es noch die Labels Nordic Notes (since 2005)  und CPL-Music (since 2010).
Wir stehen für anspruchsvolle Musik, die bestens unterhält. Egal ob aus Helsinki, Reykjavik, Nürnberg, Torshaven oder Donegal.
Wir arbeiten unter anderem mit: Eläkeläiset, Gudrid Hansdottir, Arstidir, Sutcliffe, Vladiwoodstok, Gankino Circus, Alamaailman Vasarat und vielen mehr.
Dazu gehört noch der Onlineshop.

http://www.nordicnotes-shop.de
http://www.besteunterhaltung.biz
http://www.nordic-notes.de

Berufsfachschule Musik Mittelfranken


Die Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken in Dinkelsbühl hat mit dem Schuljahr 1984/85 ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen und sich zu einer überregional bedeutsamen Stätte der musikalischen Berufsausbildung entwickelt. Über 750 junge Musiker haben dort in den vergangenen 25 Jahren ihre Ausbildung absolviert.
Es wird eine breitgefächerte und intensive musikalische Grundausbildung angeboten, die die Basis für alle musikalischen Berufe, auch musikverwandte Berufe, bildet. Wahlweise können die Fachbereiche Kirchenmusik, Klassik und Rock/Pop/Jazz belegt werden.
Die Ausbildung ist die ideale Vorbereitung auf ein Weiterstudium an einer Musikhochschule.

www.bfs-musik.de

Brückenfestival

Das Brückenfestival ist ein zweitägiges Umsonst und Draußen Festival und findet jährlich im August unter der Theodor-Heuss-Brücke am Pegnitzgrund in Nürnberg statt. Vor einem breiten kulturoffenen Publikum präsentieren sich auf drei Bühnen neben lokaler Küche, Getränken und Kunsthandwerk regionale und internationale Bands abseits von Mainstream und Chartplatzierungen sowie Autoren, Poeten und Kleinkünstler. Das Festival wird seit seiner Gründung vor dreizehn Jahren ehrenamtlich organisiert und hat sich mit über 20.000 Besuchern im Jahr 2012 als feste Institution im Kultursommer der Region etabliert.


http://www.bruecken-festival.de
http://www.facebook.com/brueckenfestival
http://www.myspace.com/bruecken-festival

BTM Guitars

 

BTM–Guitars führt seit 1983 akustische und elektrische Gitarren, Bässe, Verstärker, Effekte, Saiten und Zubehör. Das Team besteht aus erfahrenen Musikern, die ehrliche, individuelle Beratung bieten. In der hauseigenen Werkstatt werden durch Gitarrenbauer vom Studio Setup bis zum komplizierten Halsbruch alle großen und kleinen Probleme behandelt.

http://www.btm-guitars.de/

Cafe Kaya

 

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Zentralcafé Kaya e.V. organisieren seit über 25 Jahren Konzerte von regionalen bis internationalen Bands aus verschiedenen Musikrichtungen. Die legendären Soulweekender-Partys sowie die Nürnberger Poetry Slam-Szene sind hier Zuhause. Das Team verwaltet und finanziert sich ausschließlich selbst.

http://www.zentralcafe.com

Casablanca

 

Als „Kino mit Courage“ startete das Casablanca in der Nürnberger Südstadt im September 2009 durch und etablierte sich seitdem als attraktive Spielstätte für Kino, Theater, Musik und Literatur und damit als ein Ort der Kultur in der Südstadt. 560 Mitglieder zählt inzwischen der Verein, und noch immer wird ehrenamtliches Engagement großgeschrieben. Entstanden sind drei von Grund auf renovierte Kinosäle und eine Kneipe mit einzigartiger Atmosphäre. Das spannende Arthouse-Filmprogramm wird von zahlreichen Sonderveranstaltungen garniert.

Von Anfang an spielen Kurzfilme im Casablanca eine besondere Rolle, ob als Vorfilm, als Best-of der Hofer Filmtage oder als monatliches Kurzfilmfestival „max kurz“. Moderiert von B&B mit der Stirnlampe sorgen die kurzen Streifen zwischen rasanten 50 Sekunden und opulenten 20 Minuten regelmäßig für volle Kinosäle und begeisterte Zuschauer.

http://www.casablanca-nuernberg.de.

Club Stereo / Nürnberg Pop III

Club Stereo

 

Seit mittlerweile über 7 Jahren zählt der Club Stereo in der Nürnberger Innenstadt zu den nicht mehr wegzudenkenden Anlaufstellen in Sachen Musikkultur. Die drei regelmäßigen Party-Öffnungstage von Donnerstag bis Samstag werden von bis zu 8 Livekonzerten im Monat ergänzt. Kulturveranstaltungen wie das Silvestival, die Blaue Nacht oder die On3-Lesereihe komplettieren ein Programm, das den Facettenreichtum von „Indie“ fokussiert und in vielseitiger Art und Weise präsentiert.

http://www.club-stereo.net

http://www.facebook.com/stereonuernberg

 

Nürnberg Pop III

Samstag, 26. Oktober 2013

In der Nürnberger Altstadt

Über 50 Bands und DJs in mehr als 30 Spielstätten. So liest sich die Bilanz der bisherigen zwei Nürnberg.Pop Festivals. Die Altstadt wurde zur Flaniermeile, in Kneipen, Museen, Kirchen und Szeneclubs traten Künstler aus aller Herren Länder auf. Acts wie Who Made Who, Brandt Brauer Frick, Vierkanttretlager, Team Me oder I Heart Sharks trafen dabei auf Neuentdeckungen aus nah und fern, ein besonderer Augenmerk lag dabei auf Musik aus der Metropolregion. Nürnberg.Pop wird am 26. Oktober zum dritten Mal stattfinden und stellt seine Stadt in den Fokus: „Nuremberg is in your heart!“

http://www.nuernberg-pop.de

con-action

 

con-action ist das Jugendkulturmanagement des Jugendamtes der Stadt Fürth und veranstaltet jugendkulturelle Events von HipHop bis Punk, von Breakdance Battle bis Workshops zu (Jugend)Subkulturen im gesamten Fürther Stadtgebiet. Neben zahlreichen kleineren Events ist con-action vor allem für seine Großveranstaltungen wie das Open Air am Lindenhain, den Halloween B Boy Battle, die Jugendkulturbühne 3days of young culture des Fürth Festivals und Kontrastmittel – das Mittelfränkische Gothic Treffen bekannt.


www.con-action.net


www.facebook.com/conaction.fuerth 

Concertbüro Franken

 

Es begab sich zu einer Zeit, als die "Neue deutsche Welle" noch ganz frisch und nicht Teil des Oldiezirkusses war...: zwei junge Musikredakteure der damals ebenfalls neuen Nürnberger Stadtzeitung Plärrer erkannten, dass eine Menge vielversprechender Bands an der Noris vorbeifuhren, nur weil niemand da war, Konzerte mit ihnen zu veranstalten. Sie beschlossen, dies zu ändern und mieteten immer öfter den Festsaal des damals schon legendären und selbstverwalteten Jugendzentrums KOMM an.

Niemand konnte damals ahnen, dass aus diesen Anfängen mehr als 30 Jahre später eine der größten Veranstaltungsfirmen in Nordbayern entstehen sollte, die Jahrzehnte später nicht nur zwei Locations selbst betreibt, den HIRSCH wie auch den LÖWENSAAL, sondern auch mit einer Vielzahl von Open-Air-Veranstaltungen wie dem berühmten FEUERTANZ-Festival und vielen Hallen- und Arenashows den kulturellen Stundenplan Frankens zu bereichern pflegt.

Das Concertbüro Franken wird sich mit einem kleinen animierten Film präsentieren. Obwohl das CBF in Nürnberg und Umgebung vielen ein Begriff ist, weiß man trotzdem nicht viel über das genaue Tätigkeitsfeld, die Anfänge und über den bunten Haufen, der dort beschäftigt ist.

http://www.concertbuero-franken.de

http://www.loewensaal.de

http://www.der-hirsch.de

http://www.burgfestivals.de

Desi - Stadtteilzentrum e.V.

 

Irgendwo auf der Verstärkermesse ist er versteckt - der "Broiler Room". Er ist bekannt für seine strenge Türpolitik und Du kommst nur mit Einladung rein. Drinnen gibt's Musik von DJ's aus dem Desi Umfeld. Es wird getanzt und getrunken. Komm schon…such ihn doch mal, den "Broiler Room" im K4. Oder schau ihn Dir live im Internet an!

http://www.desi-nbg.de

E-Werk Kulturzentrum

 


Wissenswertes über Erlangen: Das E-Werk gestaltet seit über 25 Jahren ein breites Programmangebot popkultureller wie gesellschaftspolitischer Veranstaltungen mit Konzerten, Lesungen, Kino, Parties, Comedy & Kabarett, Messen, Tagungen und Ausstellungen, ehrenamtlichen Gruppen (z.B. Fahrradwerkstatt) und vielem mehr.

www.e-werk.de

electroton

electroton ist eine plattform für zeitgenössische elektronische musik.

www.electroton.net

Filmhaus Kino

Das kommunale Filmhausist, die erste Adresse für den anspruchsvollen Film in Nürnberg: Internationale Erstaufführungen, Filmpremieren, Fremdsprachenkino in Originalversion, Stummfilm mit Live-Musik, Themenreihen oder Werkschauen als Monatsschwerpunkte, Werkgespräche mit internationalen Gästen, seltene Filmklassiker, Filmfestivals, Kinderfilme und Schulprogramme.

http://www.kunstkulturquartier.de/filmhaus

Folk im Park

 

Folk im Park präsentiert neue, junge, internationale Bands, zusammen mit regionalen, deutschen Künstlern aus den Bereichen Folk, Nu-Folk, Singer/Songwriter und Indie-Pop einem aufgeschlossenen, altersübergreifenden Publikum. Zusätzlich zu den Konzerten gibt es noch Open-Air Kino in lauschiger Atmosphäre.

http://www.folkimpark.com

Frankentipps

 

Frankentipps.de ist der Ticket- und Veranstaltungskalender für die Region! Wir zählen mit über 1.900 registrierten Veranstaltern und jährlich 7,5 Millionen Nutzern bereits zu einer der größten Plattformen seiner Art in Franken.
 
An unserem Stand informieren wir interessierte Veranstalter über unsere kostengünstige Webticketinglösung und unsere weiteren Angebote für Online-Marketing von Veranstaltungswerbung im Netz. Dazu: Tipps und Austausch zu Event-Webmarketing persönlich mit den Machern von Frankentipps. Wir freuen uns über Euren Besuch am Frankentipps-Stand!

http://www.Frankentipps.de

Ghost City Recordings

 

Bei Ghost City Recordings dreht sich alles um Musik und was so alles dazugehört. Nicht einfach nur ein Tonstudiokomplex viel mehr ein Knotenpunkt für die Akteure der regionalen und überregionalen Musiklandschaft. Ein Treffpunkt für Künstler, ein Schauplatz für Konzerte und Video Live Sessions, ein Übernachtungsplatz für Bands auf Tour. Ghost City Recordings will miteinander verbinden und neue Wege finden.

IN.DIE.Musik e.V.


Anno 2006 fanden sich in Hof musikvernarrte Idealisten zusammen, um einen gemeinnützigen Verein zu gründen, dessen Sinn und Zweck die Förderung und Bereicherung der regionalen Musik- und Kulturszene sein sollte – IN.DIE.musik e.V. war geboren!
Die Idee dahinter war und ist es durch die Veranstaltung von Clubkonzerten, Open Airs, Band-Contests und anderen Events regionalen wie überregionalen KünstlerInnen eine Bühne zu bieten. Der Verein will dabei – ganz im Sinne der musikalischen Definition von "Independent" – eine unabhängige Plattform, 'abseits des gerade herrschenden Mainstreams' sein.

Diesem Ruf folgend, kamen seit dem Bestehen des Vereins bereits über 100 Bands aus dem gesamten Bundesgebiet, sieben Nationen und drei Kontinenten nach Hof um Oberfranken zu rocken. Dank seines feinen musikalischen Gespürs bei der Bandsauswahl hat sich IN.DIE.musik mittlerweile einen Namen machen können, doch ist dies noch lange kein Grund sich auszuruhen, sondern jetzt erst recht weiterzumachen!


www.in-die-musik.de

Klüpfel

 

Das Klüpfel bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 24 Jahren die Möglichkeit, ihre Freizeit nach Schule und Job in den Räumlichkeiten des Klüpfels zu verbringen. Auch die Musikförderung ist ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit. Am Dienstag findet wöchentlich der "Tuesday Club" statt. Diese Newcomer Konzertreihe bietet jungen Bands eine Auftrittsmöglichkeit in schöner Atmosphäre. Die Konzerte kosten keinen Eintritt.

Kofferfabrik

 

Freies Kulturzentrum in Fürth auf dem alten Fabrikgelände einer ehemaligen Kofferfabrik. Kleinkunstbühne mit außergewöhnlichen Projekten, sowie jede Menge Konzerte, wie Blues, Blues-Rock, Liedermacher, Klezmer, Weltmusik, Jazz, Ska, Latin und alles wofür woanders kein Platz mehr ist. Galerie mit ständig wechselnden Ausstellungen. Offene Bühne für Rockmusik und Poetryslam. Auch im Theater finden Projekte statt, die woanders keinen Platz finden würden. Sonntags wechselnder Länderbrunch mit Frühstücksbuffet ab 10 Uhr. Und im CouchClub kann man oder auch frau lecker essen und/oder auch nur was trinken. Geöffnet von MO – SA von 18 Uhr – 1 Uhr, sowie sonntags von 10 Uhr bis 1 Uhr.

http://www.kofferfabrik.cc

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier

 

Das Künstlerhaus steht offen für diskursive, partizipatorische Kulturarbeit, für Experimente, als Labor und Kreativwerkstatt. Das Raumangebot mit Flächen für Ausstellungen und Performances, Konzerte und Partys, mit Kinosälen, Wirtshaus, Café und Biergarten, Tagungsräumen und Werkstätten bietet dafür vielfältige, nahezu ideale Voraussetzungen.
Gemeinsam mit Künstlervereinen und -initiativen, externen Veranstaltern und vielzähliger Bürgerbeteiligung entsteht so ein interdisziplinäres, multikulturelles, breitgefächertes Angebot mit Film und Musik, Tanz und Theater, bildender Kunst und Handwerk, Literatur und Medien.

http://www.kunstkulturquartier.de/kuenstlerhaus

Kulturkellerei

 

Die KulturKellerei ist die kleine aber feine alternative zu den bestehenden Großraumangeboten im Nürnberger Kultur- und Nachtleben! Das Team der fünf ehrenamtlichen Geschmacksverstärker serviert Party, Konzerte, Theater und Literatur in den Kellergewölben des Künstlerhauses.

http://www.kulturkellerei.de

Kulturliga

Die Kulturliga e.V. ist ein Zusammenschluss von Livemusik-Veranstaltern und Spielstättenbetreibern aus Nürnberg, Fürth & Erlangen, der sich an Verstärker erstmals öffentlich präsentiert. Die Schwerpunkte der Vereinsarbeit sind Vernetzung, Austausch, Fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit und gemeinsame Projekte. In der Kulturliga treffen sich die Veranstalter der Region auf Augenhöhe und diskutieren aktuelle Themen und Bedarfslagen. Außerdem werden sowohl für den Mitgliederkreis, als auch öffentlich, Maßnahmen und Projekte zur Verbesserung der Bedingungen für die Livemusikkultur durchgeführt. Die Kulturliga besteht aktuell aus: Club Stereo, Mata Hari Bar, Café Kaya, Desi, E-Werk, MUZclub, Nbg Breaks, Kunstverein und KulturKellerei.

Kunst & Kurhaus Katana

 

Das Kunst & Kurhaus KATANA e.V. ist 2004 gegründet worden und hat sich die "Bereitstellung einer Plattform für kreative Äußerungen" auf die Fahnen geschrieben. Seit mehr als acht Jahren macht KATANA Kunst & Kur. Keine Kultur.

In unseren selbergebackenen Räumen hatten wir schon Jacques Palminger zu Gast; Frank Schulz, Thomas Gsella und andere haben bei uns gelesen; Katana ist seit 2005 die Deutschlandzentrale der bundesweiten demokratischen überparteilichen Initiative "betrunken wählen" (betrunken-waehlen.de), Gerichtsstand des guten Geschmacks (Hausverbot für Hoeneß für seine wurstförmigen Gegenstände / Merkel für ihre Tötungsverherrlichung).

Wir haben Matthias Egersdörfer Asyl gewährt, als der Bayerische Staatsfunk ihn zensiert hat. Unvergessen das legendäre Kakerlakenrennen mit bekannten Politikern in Schabenkörpern auf dem Südstadtfest, dem AsiaNight Market und auf dem Gehsteig vor der Tür.. Seit einigen Monaten findet regelmäßig "Molls bunter Trichter" bei uns statt und die Tischtennisplatte hat recht gut Platz in unserem linoleumgefließten Ballsaal. Dies sind nur einige Beispiele aus unserer langjährigen, selbstausbeuterischen, ehrenamtlichen, altruistischen, zwischenmenschlich unverzichtbaren und aber auch einzigartigen Arbeit, die – idealistisch, romantisch und trotzig zu gleichen Teilen– das Nürnberger Leben bereichert. Die erdverwachsene Luftverwurzelung unserer Mitglieder macht uns so …..ding….katanistisch.

Nicht zuletzt ist Katana das Heim der Holy Katana Singers ("Besser mitmachen als zuhören"), Komponisten und Performer der Schmäh-Volksweise "Gesinnungslump Guido", entmenschte Gröhler und Gröhlerinnen des "Voting Song -der Marsch der Betrunkenen ins Wahllokal" und Autoren der neuen streng geheimen Torhymne der Herzen des 1.FCN ("Alter! Der war drin!")

In diesem Jahr wird es die erste Residency in unserer neuen Katanaresidenz geben. Die Katanaresidenz ist ein Wohn- und Arbeitsraum, der ausgewählten Künstlern als Wohnung und Studio dient. Lorena Espitia, Künstlerin aus Bogotá, Bolivien wird im Frühling/ Sommer diesen Jahres als erste Stipendiatin für drei Monate dir Residency erhalten. In der Katana wird es eine Abschlusspräsentation geben.

http://www.katana18.de

Kunstkarawane

 

Das Manifest der Kun[st]Kara[wane]
(Extrahierte Auszüge auch für die Presse geeignet)

Die Kunstkarawane ist im weitesten Sinne ein klammheimlicher Kamelspaziergang durch die undurchdringlichen offenen Kommerzwüsten des Showgeschäfts zu den vielleicht noch unentdeckten Oasen fruchtbarer freier Kunst. Eine offene Bühne für offene Herzen, leere Brieftaschen, schrottige Tanzschuhe und viel Gejohle. Frei nach dem Motto, der längst in Vergessenheit geratener bayrischer Politik „...wer für alles offen ist, ist ja nicht mehr ganz dicht...“ (Edmund Stoiber). Ganz dicht ist hoffentlich keiner der sich auf die Bühne der KunKara wagt denn sind wir doch mal ehrlich ein kleine Prise Verrücktheit ist das Salz im Suppentopf von Kopf und Herz. Das Publikum sollte bereit sein sich von ungewöhnlich eleganten Feselspielen überraschen zu lassen und von Performances der besonderen Art unterhalten zu werden. Das ganze Spektakel bleibt nicht unmoderiert sondern wird von bunten Kostümen und schrägen Ideen im Rahmen einer eindrucksvollen Dekoration a´ la „Wetten dass ?“ komplettiert. Im vorderen Hintergrund spielt zwischendurch die Karawanenband Jack Masala und wirbeln die Monster of Jane Fonda wie vom Skorpion gestreichelt durch den allabendlichen Sandsturm der Begeisterung. Hinter dem Vorhang und ohne den ganzen Schnickschnack soll die Kunstkarawane wenn es sich irgendwie realisieren lässt auch integrativ Aufgaben wahrnehmen. Soweit es möglich ist soll ein Act des Abends gefördert durch die Macher der Kunkara aus einer Sozialen Einrichtung entspringen. Das können alte Menschen sein, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund, (Menschen von den Kunstakademien) usw. Regional möchten wir uns auch engagieren deshalb sollen alle Künstler bis auf einen Gaststar aus der Metropolregion stammen. Eintrittsgeld wird nicht verlangt da wir einen komplett Barriere freien Zugang zu Abenden ermöglichen wollen. Zwischen den einzelnen Acts werden wir den guten alten Hut umgehen lassen damit man durch eine Spende das ganze Projekt fördern kann Aus dem Spendentopf/hut werden z.B. die Fahrtkosten für die Künstler mit längeren Anfahrten gedeckt sowie das gemeinsame Essen das an jedem Abend frisch zubereitet und gemeinsam verspeist wird. Der Überschuss wird gesammelt und je nach Spendenlaune in Zeitlichen Abständen ein Sampler produziert mit ausgewählten Acts der Kunkara Der Abenden wird von ungefähr 4-6 Acts gefüllt, bei der jeder 10-20 min Zeit hat seine Performance auf die Bühne zu bringen. Außerdem wird jeden Abend die Band Jack Masala als „Latenightshowband“ zur verfügung stehen komplett akustisch und nicht zu laut um die Moderation und die Pausen zu füllen bzw. zu unterstützen. Durch die Trashdancegruppe Monster of Jane Fonda wird jeden Monat ein Künstler ausgewählt der einen Song performt der von den Monstern tänzerische Unterstützung erhält. Das ganze wird evtl. aufgezeichnet und dem jeweiligen Künstler zugespielt.

Manifest Ende.

Kunstkeller o27

Der kunstkeller o27 ist ein umgebauter ehemaliger Luftschutzbunker in Fürth mit einem kleinen Clubraum und einigen Übungsräumen. In Kellern findet man beim Aufräumen oft Dinge, an die man sich nicht mehr erinnert oder die man noch nie entdeckt hat: zum Beispiel Sounds von früher oder neue Töne bei uns noch unbekannter Bands. Neben Musikern geben sich da auch Filmrollen und Theatergruppen ein Stelldichein. Der Betreiber ist ein Verein zur Förderung innovativer Kunst in Fürth, in dem sich Leute ehrenamtlich engagieren. Der kunstkeller 027 möchte die Fürther Kultur (und die der umliegenden Städte) mit Konzerten, Film, Theater und mehr bereichern. Der kunstkeller o27 hat nur bei Veranstaltungen geöffnet, das aktuelle Programm gibt es unter

www.kunstkeller-o27.de

Kunstverein

Der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. (zuletzt sesshaft im Z-Bau) ist in den Bereichen der Livekonzerte sowie auch der Partys elektronischer Musik, ein fester Bestandteil von Nürnbergs Subkultur. Die Mitglieder des KV gestalten und betreiben in ihrer Freizeit entgeltlos alle Bereiche des Vereins und veranstalten Partys und Konzerte.

www.kunstverein-nuernberg.de

LiveKomm Deutschland

Die LiveMusikKommission (kurz: LiveKomm) wurde 2012 als Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. gegründet. Ziel des Netzwerkes ist die Förderung der musikalischen Spielstätten sowie allem, was in ihnen passiert. Kulturelle und wirtschaftliche Dimensionen erfordern übergreifendes Verständnis und Akzeptanz unserer Arbeit und entsprechende Rahmenbedingungen. Allabendlich kommen auf unseren Bühnen Künstler mit Publikum zusammen und erschaffen so Erlebnisse die prägend und inspirierend für Werte und Stile sind. Das ist die gesellschaftliche Dimension der Clubkultur.

http://www.livemusikkommission.de

Local Calling

 

„Local Calling“ ist ein junges, innovatives und professionell gestaltetes Musikmagazin für die Region Mittelfranken, welches kostenlos mit einer Auflage von 1500 Exemplaren erscheint.

Thematisiert werden ausschließlich alternative, populäre und regionale Musikgruppen, welche durch ihr Wirken in der lokalen Szene hervorstechen.

Die Idee zum Magazin entstand aus der Leidenschaft der beiden Autoren zur regionalen Musikszene und deren journalistischer Ausbildung. Ein bereits seit August 2009 bestehendes Onlineportal (www.localcalling.de) wurde durch die  Printausgabe, welche seit März 2012 in halbjährlichen Rhythmus erscheint, ergänzt.

Die beiden Autoren und Herausgeber Olivia Barth-Jurca und Andreas Dittmann stammen beide aus Mittelfranken und gehören zu den ersten Absolventen des Studiengangs „Ressortjournalismus“ an der Hochschule Ansbach. Zudem verbindet sie bereits seit frühester Kindheit die Leidenschaft zur alternativen Musik. So ist Andreas Dittmann neben anderen Projekten Sänger und Frontman der bekannten Nürnberger Irish-Folk-Punk Combo „Boggin Leprechaun“ und auch Olivia Barth-Jurca sing in mehreren Bands („Blow Out The Candles, Tommy, And Make A Wish“, „What A Weak End“), veranstaltet und moderiert seit einigen Jahren Konzerte und Festivals (Burnout Events, Luise The Cultfactory etc.) im Bezirk und arbeitet als Autorin.

Im Vordergrund der Konzeptionierung und Durchführung des Local Calling Magazins stand von Beginn an die Förderung der mittelfränkischen Subkultur im Bereich der Popularmusik.

Nur selten finden aufstrebende, regionale Bands einen Platz in den zahlreichen Printprodukten in Deutschland, die sich mit Musik beschäftigen. Besonders  der Raum Nürnberg weißt eine hohe Banddichte auf, welche durch Qualität und eine sehr aktiven Szene hervorsticht. Eben diese Szene soll durch das Magazin Local Calling unterstützt, und gefördert, aber auch nach außen in andere Regionen widergespiegelt werden. Besonders zu erwähnen, ist der hohe persönliche Einsatz und die vielen Stunden der ehrenamtlichen Tätigkeit der Autoren, die das Gelingen dieses Projektes überhaupt erst möglich machen.

Auch der Druck erfolgt bei der Druckerei Bresler Print & Digital aus Erlangen in der Region und wird weitestgehend durch Anzeigenkunden finanziert.

Das Magazin liegt kostenlos in einschlägigen Locations, Geschäften und Vereinen aus und auch die Musikgruppen im Heft werden mit Exemplaren beliefert. Durch diesen einfachen Zugang zum Produkt soll die weit gestreute Verbreitung gesichert werden.

http://www.localcalling.de

Lokale Leidenschaften

 

 

Bands aus Nürnberg und Umgebung stellen sich vor. Musik wird gespielt (Qualitätaniveau alles zwischen Diktiergerät und Profi- Studio), Nachwuchskünstler werden (oft zum erstenmal) vorgestellt, ausgefragt und ihr Tun kritisch (aber wohlwollend) beleuchtet.
Natürlich werden Geschehnisse in und um Nürnberg beobachtet, wichtige Veranstaltungen angekündigt und Kritiken bzw. Erfahrungsberichte abgegeben.


http://leidenschaften.radio-z.net

Luise - The Cultfactory


Die Luise ist ein Live-Club, bei dem schwerpunktmäßig die junge, regionale MusikerInnen-Szene auf der Bühne steht. Wir bieten eine Newcomer-Bühne, einen Bandaustausch, Festivals, Bandcontests und den DonClub, der loungige Unplugged-Atmosphäre bietet. Außerdem beherbergt die Luise ein Tonstudio, Übungsräume und den Jugenradiosender „Free Spirit“, sowie Workshops in den Bereichen Ton- und Lichttechnik.

http://www.luise-cultfactory.de

Misty Mountain Open Air

 

!!!two days of love, peace and loud music!!

"two days of love & peace & loud music", so lautet das Motto des Misty Mountain Open Air, das abseits der großen Straßen und überfüllten Mega-Event-Gelände 2010 seine Premiere feierte und bei allen Anwesenden auch in der Fortführung 2011 einen rundherum kugelrunden Eindruck hinterließ.

2012 erstmals über zwei Tage und auf einem neuen, aber ebenso malerischen Gelände inmitten der schönsten Natur in der Fränkischen Schweiz durchgeführt sprach der Erfolg für sich und eine erneute Auflage verspricht auch 2013 wieder ein hervorragendes Fest in familiärer Atmosphäre inmitten einer der landschaftlich schönsten Gegenden Deutschlands mit internationalen und nationalen Hochkarätern der Stonerrock-, Doom-, 70ies-, Psychedelic- und Noiseszene gefeiert.

Wann: Freitag, 16.08.2013 & Samstag 17.08.2013

Wo: Segelflugplatz Lillinghof (Anfahrtsbeschreibung unter www.mistymountain.de)

Zelten: CAMPING & PARKEN im Ticketpreis enthalten!!!

http://www.mistymountain.de

Muchentuchen Clothing

 

Muchentuchen Clothing ist ein junges, aufstrebendes Label aus Nürnberg. Es entstand Mitte 2012 aus der Hardcore-/Punk- und Skateszene mit der Profession Leuten qualitativ hochwertige Klamotten für wenig Geld zu liefern. Das Label arbeitet bis heute eng mit Bands, Veranstaltern & Freunden des Extremsports zusammen. Die Kleidung selbst wird fairtrade produziert und verbindet ansprechende Designs meist mit politischen Botschaften.

http://www.facebook.com/MuTu.Clothing

Musication - Berufsfachschule für Musik

 

MUSICATION ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule für Musik und bietet eine fundierte musikalische Ausbildung auf höchstem Niveau. Unser Anliegen ist es, die Studierenden zielgerichtet auf ihr zukünftiges musikalisches Berufsleben vorzubereiten. Dafür garantiert unser Dozententeam, das sich ausschließlich aus professionellen Musiker(inne)n und Diplom-Musikpädagog(inn)en von internationalem Rang zusammensetzt.
MUSICATION bildet in den Fachrichtungen Klassik und Rock/Pop/Jazz aus.

Bei zahlreichen öffentlichen Auftritten und Konzerten bekommen unsere Studierenden die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren und dabei praktische Erfahrungen zu sammeln.

Die MUSICATION ist im Herzen Nürnbergs gelegen – einen Steinwurf von Hauptbahnhof und Altstadt entfernt, innerhalb der Musikszene von E bis U und von Jazzkeller bis Opernhaus gut vernetzt – und bietet damit ihren Schülerinnen und Schülern die optimalen Lernbedingungen für die Ausbildung in den Fachbereichen.

http://www.bfsm-nuernberg.de/

Musikverein

 

Seit 1976 ist der Musikverein (offiziell Verein zur Förderung der zeitgenössischen Musikszene Nordbayern e. V.) im Künstlerhaus aktiv. Im MV verwirklichen Musikbegeisterte ihren Traum von musikalischer Subkultur in einer Örtlichkeit mitten in der Nürnberger Innenstadt. Ein Team von momentan ca. 15 Leuten stellt pro Jahr zwischen 90 und 100 Konzerte, Clubabende, Lesungen und Filmveranstaltungen auf die Beine und das nach bester Do It Yourself-Manier in fast ausschließlich ehrenamtlicher Arbeit und mit viel Liebe zum Detail. Denn ums Geldverdienen geht es beim MV nicht, sondern darum, der Nürnberger Szene ein facettenreiches, spannendes und überraschendes Musikangebot zu bieten. Dabei hat sich der Musikverein von jeher nicht auf ein Genre eingeschworen, sondern veranstaltet je nach dem (exzellenten!) Geschmack der einzelnen Leute, die gerade dabei sind, und ihre Freizeit opfern, weil ihr Herz an bestimmter Musik hängt. Stilistisch reicht die Bandbreite von Punkrock und Hardcore über HipHop und verschiedene Arten elektronischer Musik bis hin zu Indie, Folk und Metal. Immer wieder gelingt es dem Musikverein, KünstlerInnen mit internationalem Status in die Region zu bringen, häufig spielen später sehr bekannt werdende Acts auf ihrer ersten Tour im Festsaal oder Zentralcafé des Künstlerhauses. Der Musikverein versteht sich aber nicht nur als Spürhund für neue musikalische Strömungen, sondern achtet bei der Auswahl der Bands und DJs auch auf das, was hinter der Musik steht – music with attitude! Daher ist es für den Musikverein selbstverständlich, sich mit Vorträgen oder konzeptionellen Veranstaltungen auch politischen und gesellschaftlichen Themen zu widmen, die in der Musik ihren Ausdruck finden.

http://www.musikverein-concerts.de/

MUZ e.V.

Der Verein zur Förderung der regionalen Musikszene kümmert sich um die Belange der lokalen und regionalen Musikszene und ist Knotenpunkt zwischen Musikschaffenden und Kulturinteressierten. Das Angebot umfasst u.a. über 60 Übungsräume, einen Liveclub (MUZclub), ein Tonstudio (MUZstudio), PA-Verleih, Workshops, Beratung und diverse Förderprojekte, sowie Kooperationen mit regionalen Veranstaltern.


www.musikzentrale.com

myinstrument.de

 

Myinstrument wird die neue Social Media Plattform spezialisiert für Musiker und Instrumente. Myinstrument ist keine weitere Musikplattform - sondern ein neuartiges Konzept, das Musiker, Hersteller und Händler näher zusammenbringt und die Gemeinschaft fördert.

www.myinstrument.de

nordbayern.de

nordbayern.de, die Internetplattform der Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung, versteht sich mit Tipps und Terminen zu Konzerten, Festivals, Nightlife und Events als Service & Freizeit-Portal für Nürnberg und die Region. Mit ihrem neuen Video-Format "Auf einer Bank mit..." stellt nordbayern.de Nachwuchsbands aus der Region vor. Bei "Vote & Rock" werden Tickets für Rock im Park verlost. 770.000 Unique User folgen nordbayern.de monatlich.

Notes on Music

 

Notes On Music ist ein Musikdokumentarfilmfestival zu dem sich die drei Kinos Filmhaus Nürnberg, Uferpalast Fürth und E-Werk Kino Erlangen zusammengeschlossen haben. Es werden aktuelle, wegweisende und spannende Dokumentarfilme gezeigt die hinter die Kulissen und über die Schulter von Musikern schauen. Notes On Music fand im November 2012 zum ersten Mal statt.

http://www.notesonmusic.de/

Ohura / Parvenue


Ohura

 

Ohura ist ein bayernweites Musikförderprojekt, das seit 1996 konzeptionell und thematisch auf Mädchen und junge Frauen ausgelegt ist. Ziel ist u.a. eine Förderung der Frauenquote in der bayerischen Musiklandschaft. Ohura stärkt unter musikpädagogischen Aspekten die Entwicklung, Persönlichkeit und Kreativität und verbindet Musikinteresse und Talent durch anspruchsvollen Umgang mit technischen und fachlichen Komponenten.

http://www.ohura.de

 

Parvenue

 

Booking-, PR-, und Eventagentur, alles aus einer Hand.
Als crossmediale Eventagentur mit soziokulturellen Schwerpunkten gilt PARVENUE seit 2009 als  vielseitig verknüpfter Dreh- und Angelpunkt innerhalb der regionalen Kulturszene rund um Nürnberg. Von Konzerten, Autoren-Lesungen und Tanzveranstaltungen, Künstlervermittlung, über ausgetüftelte PR-Strategien, bis zur individuellen Beratung ermöglicht die gelernte Veranstaltungskauffrau Elnaz Amiraslani ihren KooperationspartnerInnen eine Rundumbetreuung, wie sie nur konsequente Netzwerkarbeit und ein reicher Erfahrungsschatz in allen angebotenen Segmenten ermöglichen. Arbeitsschwerpunkte bei PARVENUE sind u.a. die Vernetzung und Förderung von Frauen in der Musikbranche.
Unter anderem zeichnet sich PARVENUE verantwortlich für folgende Projekte: NBG Trash Wrestling, Acoustic Garden Festival, Sommer-/Winterkiosk, Das Musikalische Quartett, Balkanology, uvm.

http://www.parvenue.de

Quelle

 

Im ehemaligen Quellegebäude an der Fürtherstraße sind mit zahlreichen Ateliers und Werkstätten hochkreative Frei- und Schaffensräume für Kunst, Musik, Design, Fotografie, Architektur und Handwerk entstanden.

Ein Verein befindet sich im Gründungsstadium, ebenso wird aktuell an der Entstehung eines gemeinsamen WebPortals gearbeitet.

Radio Z

 

Mitte der 80er erstritt ein engagierter Verein aus Nürnberg vor dem Verfassungsgericht das Senden im bayerischen Äther und nannte sein Projekt Radio Z. Heute, über 25 Jahre später, zählt Radio Z zu den ältesten Freien Radios im deutschsprachigen Raum und gilt als eines der größten Freien Medien in Deutschland. Der Sender ist seinen Prinzipien treu geblieben: Unabhängigkeit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Interkulturalität und Offenheit sind nur einige der Schlagworte, die Radio Z seit jeher beschreiben.

Der Sender stellt sich ganz klar auf die Seite einer bunten Gesellschaft. Radio Z bietet Raum für Nischen und spielt Musik aller Genres – außer Mainstream. Der Sender legt Wert auf eigene Recherchen und übernimmt keine Meldungen von Agenturen. Quotendruck und kommerzielle Werbung haben auf der 95,8 MHz ebenfalls keine Chance.

Die Schwelle zum redaktionellen Einstieg ist niedrig, um möglichst allen Menschen, egal welcher Herkunft und Bildung, das Senden im Rundfunk zu ermöglichen. Radio Z bietet Ausbildung, Koordination und Technik und ist ein Forum für kreatives Arbeiten in der Metropolregion Nürnberg.

Das Nürnberger Community Radio Z präsentiert sich auf der diesjährigen Verstärkermesse als flüchtiges Medium, das im öffentlichen Raum agiert. Ganz ohne angemieteten Stand verkörpern die anwesenden Radio Z RedakteurInnen dabei die Dezentralität des Mediums Radio. Wie Funkwellen, die flüchtig durch die Luft huschen und nicht greifbar sind, tauchen sie hier und da mal auf und lassen was von sich hören… Nur was genau, wird hier noch nicht verraten - ist aber in jedem Fall genau so überraschend und bunt wie die über 80 verschiedenen Sendungen bei Radio Z!

http://www.radio-z.net

Reservix

Eines der führenden deutschen Ticketingsysteme entstand quasi nebenbei. 2002 programmierte der Sulzburger Informatiker und begeisterte Chorsänger Johannes Güntert ein kleines Softwareprogramm, mit dem sich Tickets platzgenau zuhause ausdrucken ließen. Als in den nächsten Konzerten seines John Sheppard Ensembles die Zuschaueranzahl in die Höhe schnellte, entwickelten er und der Freiburger Dirigent Johannes Tolle bei einigen Gläsern guten badischen Weines eine kühne Idee: Warum nicht auch andere Veranstalter dafür begeistern? Man tat sich zusammen, gründete eine Firma und in monatelanger Programmierarbeit entwickelte Johannes Güntert die Software zu einem echten Ticketingsystem weiter, während Johannes Tolle den Vertrieb übernahm. Mit Überzeugungskraft und etwas Glück konnten schon nach wenigen Monaten namhafte Kunden wie der SC Freiburg gewonnen werden - eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang.

www.reservix.de

Rock Büro Süd

Das Rock.Büro SÜD ist seit 1989 die CI der ABMI (Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Musikinitiativen e.V.), einem Szenenetzwerk von bayerischen Clubs, Veranstaltern, Musikinitiativen und Kommunen.
Das Rock.Büro SÜD bietet unter anderem für Veranstalter und Event-Agenturen, sowie für Tonträgerunternehmen und Musikverlage jeweils viertägige Kompaktseminare an, fördert ausgewählte bayerische Bands und Interpreten aus dem Rock- und Popbereich durch Vermittlung von Auftritten und qualifizierte Coachings in instrumentellen und businessorientierten Segmenten.

 www.pop-netz.de

SuperFusionPro Promoters Group

 

Die SuperFusion Promoters Group, oder auch kurz SuperFusionPro, wurde von Benjamin Kindler (Asylum Concerts) und Sebastian Trappe (Stagecrew Agency) ins Leben gerufen und ist ein Zusammenschluss von Nürnberger Konzertveranstaltern aus dem Hardcore & Metalcore Bereich. Wir arbeiten mit tourenden internationalen Acts, wollen damit aber auch die lokale Szene unterstützen und bieten bei jeder Produktion auch lokalen Künstlern eine Auftrittsmöglichkeit. 2012 durften wir hier in Nürnberg Shows für Bands wie Eyes Set To Kill, Hawthorne Heights, Counterparts oder More Than A Thousand auf die Beine stellen und auch für 2013 haben wir einige Asse im Ärmel die dem Nürnberger Publikum sonst entgehen würden.

http://www.facebook.com/SuperFusionEU

Taschenkonzerte

Taschenkonzerte.com ist eine Video-Podcast-Plattform, produziert von Medienjargon.
Die Taschenkonzerte sind eine Serie von Musik-Wilddocumentaries bestehend aus improvisierten, meist unplugged Video-Sessions mit Musikern und Bands an unerwarteten Orten. Das sind lokale Bands und Künstler_innen aus der Metropolregion Nürnberg, aber auch nationale und internationale Gäste. In regelmäßigen Abständen laden wir Künstler zum Dreh der Taschenkonzerte ein. Diese spielen dort, wo man Live-Musik vielleicht nicht erwartet. Wir möchten die Musikgeschehnisse in der Metropolregion Nürnberg ein Stück weit sichtbarer machen.

http://www.taschenkonzerte.com

Weinturm Open Air Bad Windsheim

 

Es zählt zu den traditionsreichsten Festivals überhaupt und findet in diesem Jahr bereits zum 36. Mal statt: Das Weinturm Open Air in Bad Windsheim. Anfang August pilgern bis zu 3000 Musikbegeisterte und Festival-Freaks aus ganz Bayern auf das lauschige Hügelplateau vor den Toren der Kurstadt und feiern sich und die Musik inmitten eines einzigartigen Ambientes. Die Veranstalter vom Jugend- und Kulturförderverein setzen auf ein handverlesenes, abwechslungsreiches und hochkarätiges Musikprogramm, auf eine friedvolle, familiäre Atmosphäre und auf ein kuscheliges Flair abseits kommerzieller Massenveranstaltungen. Kein Wunder, denn das dreitägige Freiluft-Festival wird seit Menschengedenken in liebevoller und idealistischer Kleinarbeit rein ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Das überträgt sich unmittelbar auf die einmalige Stimmung auf dem Weinturm: Ein großzügiges Gelände mit genügend Raum um sich zwischendurch zu entspannen, keine Hektik, Überschaubarkeit, faire Preise, Tanzlaune und ein garantiert starkes Musikprogramm. Die Nürnberger Nachrichten sprechen vom tapferen und bewussten „Gegenentwurf zu Eventkultur, Kommerz und Gigantomanie“, und bescheinigen eine „feine Party mit Hippie-Flair“. Der Weinturm - auch im 36. Jahr immer noch ein „Geheimtipp“.

Wichtig ist den Organisatoren auch die Unterstützung der regionalen Musikszene. Die langjährige Kooperation mit der Musikzentrale Nürnberg ermöglichte mehreren Dutzend heimischer Bands einen Auftritt auf diesem traditionsreichen und von viel Idealismus getragenen Festival.

http://www.weinturmopenair.de

Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.

 

Die Zentrifuge vernetzt Kulturschaffende und Kulturinteressierte. Mit regelmäßigen Ausstellungen, spartenübergreifendem Kulturprogramm und kommunikativen Veranstaltungsformaten, die in Kooperation mit Netzwerkpartnern umgesetzt werden konnte sich die Zentrifuge innerhalb von drei Jahren als Kommunikations- und Entwicklungsplattform im Nürnberger Kulturleben und „Auf AEG“ etablieren.

http://www.zentrifuge-nuernberg.de

Zett9

Zett9 ist das Jugendkulturcafé im Herzen von Fürth mit den Schwerpunkten auf DIY, Offene Tür und Jugendkultur. Neben den etablierten Veranstaltungsreihen Metalmaniac (der Name ist Programm), Fumata Nera (Goth) und Ghettoblaster chillt (mit Radio Z) veranstaltet Zett9 Lesungen, Poetry Slams, Unplugged-Konzerte und vieles mehr.


www.zett9.de


www.facebook.com/zettneun